ENERGIEAUSWEIS
Energieausweis

Der Energieausweis dokumentiert steckbriefartig die Energieeffizienz von Gebäuden. Wer eine Immobilie kaufen möchte, hat einen gesetzlichen Anspruch auf den Einblick in den Energieausweis. Ihre Immobilie, die Sie zum Verkauf anbieten möchten, hat noch keinen Energiepass? Erfahren Sie hier mehr zum Thema Energieausweis und wie Sie ihn kostenlos bekommen.

Gesetzliche Pflicht seit 2013

Nach der schrittweisen Einführung seit Juli 2008 ist die Vorlage des Energiepasses beim Verkauf und Vermietung von Immobilien seit 1. Januar 2013 obligatorisch. Bei Nichtbeachtung drohen hohe Bußgelder. Damit sollen potentielle Käufer und Mieter über die zu erwartenden Energiekosten, die gerade bei unsanierten Gebäuden einen immer höheren Teil der Wohnkosten verursachen, informiert werden. Der Energieausweis hat eine Gültigkeit von 10 Jahren.

Wie sieht der Energieausweis aus?

Auf der ersten Seite findet man allgemeine Angaben zum Gebäude, z.B. die Adresse, das Baujahr, der Immobilientyp sowie Angaben zur Nutzfläche und Anlagentechnik. Außerdem werden hier Hinweise zur energetischen Qualität des Gebäudes und zur Verwendung des Ausweises dokumentiert.

Auf der zweiten Seite sind die Angaben für den bedarfsorientierten Energieausweis verzeichnet. Die dritte Seite ist für den verbrauchsbasierten Ausweis vorgesehen.

endenergie
Eine von grün bis rot
unterlegte Farbskala zeigt den Energiebedarf  bzw. den Energieverbrauchskennwert in kWh pro qm und Jahr an. Eine weitere Farbskala gibt Auskunft darüber, wie die Verbrauchswerte der eigenen Immobilie im Vergleich zu anderen Häusern abschneiden. 

Platzhalter 

energiebedarf

Auf der vierten Seite findet man Erläuterungen zu Fachbegriffen. Auf der ergänzenden fünften Seite schließlich werden Modernisierungsmaßnahmen vorgeschlagen, die dazu beitragen, die Energiekosten zu reduzieren, den Wert des Hauses zu steigern und die Umwelt zu schonen.

Bedarfs- oder Verbrauchsausweis?

Man unterscheidet zwischen dem bedarfsorientierten und dem verbrauchsorientierten Ausweis. Während der Verbrauchsausweis hauptsächlich die Verbrauchsgewohnheiten der aktuellen Bewohner dokumentiert, bewertet der Bedarfsausweis nur die baulichen Faktoren eines Gebäudes unter normierten Bedingungen. Erst damit werden Energieausweise und damit Immobilien vergleichbar.

 

Was kostet der Energieausweis?

Sollten Ihre Immobilie noch nicht über einen Energieausweis verfügen, lassen wir diesen kostenlos für Sie bei Abschluss eines Makler- Alleinauftrages durch einen unabhängigen Energieberater erstellen.

Vereinbaren Sie jetzt einen Termin für
ein unverbindliches Beratungsgespräch
für den Verkauf Ihrer Immobilie!>>

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.